Neujahrsempfang 2019 - SPD Altenbauna

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neujahrsempfang 2019

Sie stehen treu zu 'ihrer' SPD
Neujahrsempfang des Ortsvereins Altenbauna mit Ehrungen für langjährige Mitglieder

Von Ingrid Jünemann

Baunataler SPD-Mitglied zu sein, ist in diesen Zeiten schwindenden Zuspruchs nicht immer erbaulich. Doch diejenigen, die am Sonntag im Ortsverein Altenbauna im Blickpunkt standen, ficht das nicht an. Sie diskutieren zwar über die Situation ihrer Partei und finden durchaus auch kritische Worte, aber sie halten dennoch seit Jahrzehnten zur SPD, einige ein halbes Jahrhundert. Für ihre Treue wurden nun neun Genossinnen und Genossen geehrt.

Vor annähernd 60 Gästen des Neujahrsempfangs der SPD im Vereinshaus Altenbauna überreichte Bürgermeisterin Silke Engler in ihrer Eigenschaft als SPD-Politikerin Urkunden und Ehrennadeln. Zuvor hatte sie den Aktiven des Ortsvereins bescheinigt: „Ihr habt das Ohr an den Menschen, die hier wohnen.“ Sie hatte auch klar Position bezogen gegen Hetze und Spalterei, gegen die Verrohung der Sprache und rechte Bauerfänger. „Wir wollen ein buntes, offenes Baunatal“, rief Engler den Zuhörern zu und ergänzte: „In dieser Stadt halten wir zusammen.“ Ein kleiner Seitenhieb auf Berlin folgte: Die Verantwortlichen dort könnten sich abschauen, „wie es hier geht“.

Karl-Heinz Spohr, Vorsitzender des nunmehr 110 Jahre alten Ortsvereins, unterstrich, das Erfolg auf Engagement basiert. „Er kommt nicht von allein. Packen wir es an.“

Besinnliche und fröhliche Momente wechselten während des Neujahrsempfangs. Da war zum einen die Erinnerung an Manfred Schaub, Baunatals im vorigen Jahr viel zu früh gestorbenen Bürgermeister, der Mitglied der Altenbaunaer SPD war. Doch zum anderen hatten die Gäste auch ihre Freude am Streichquartett Quattro Corde, das mit Musical-Melodien und Händels Feuerwerksmusik aufwartete. Ebenfalls viel Beifall gab es für die Hebefiguren und Spagate von sechs Sportakrobatinnen des KSV Baunatal, deren jüngste gerade einmal sechs Jahre zählte.

Gemeinsam mit Spohr rief Engler die Jubilare nach vorn. Darunter allein vier Mitglieder, die seit 50 Jahren das Parteibuch besitzen: Volker Lappöhn, lange Zeit SPD-Fraktionschef in Baunatal, und Bernd Riemenschneider, der aktuell im Stadtparlament aktiv ist, sowie Herbert Knierim und Rolf Wiesemann.

Nach den vier Männern waren vier Frauen an der Reihe, allesamt 40 Jahre treue Sozialdemokratinnen: Bärbel Neusel, Hildegard Schaub, Erika Börner und Cornelia Wasmuth. Herbert Jäger schließlich, seit 25 Jahren SPD-Mitglied, beschloss den Reigen. Allen Geehrten gratulierten auch Stadtverordnetenvorsteher Peter Lutze und der jetzige SPD-Fraktionschef Reiner Heine, ehe bei Ahler Wurscht und Käsebrot Zeit für Gespräche war.
________________________________________

Zeigen Sie mit der Maus auf die kleineren Bilder und es erscheint ein Untertext
Jahrzehnte in der SPD: Bärbel Neusel (vorn von links), Hildegard Schaub, Erika Börner, Cornelia Wasmuth, Herbert Knierim und Bernd Riemenschneider sowie Ortsvereinschef Karl-Heinz Spohr (hinten von links), Bürgermeisterin Silke Engler, Rolf Wiesemann, Volker Lappöhn und Herbert Jäger. Dafür gab es Blumen, Urkunden und Ehrennadeln. Fotos: Ingrid Jünemann

Musical-Melodien und Klassik: Das Streichquartett 'quattro corde' mit Miriam Schmalz (von links), Sabrina Fierescu, Klaudia Piecha und Tina-Marie Hübel

Beeindruckende Hebefiguren: Die jungen Sportakrobatinnen Mayla Lohse (6, oben), Amelie Seitz (11, links) und Anna Wolf (11) vom KSV Baunatal.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü